Zum Hauptinhalt springen

Kaligin: Betriebsprüfung und Steuerfahndung

Rezensionsangebot

Betriebsprüfung und Steuerfahndung

von Dr. Thomas Kaligin, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht

erschienen im Richard Boorberg Verlag GmbH & Co KG;

2022, 2., überarbeitete Auflage, 676 Seiten, € 128,–

ISBN 978-3-415-07033-2

Die Neuauflage berücksichtigt die aktuelle Rechtsentwicklung im Bereich der Betriebsprüfung und Steuerfahndung.

Ein Schwerpunkt der Überarbeitung ist ein neues Kapitel zur Einführung von innerbetrieblichen Kontrollsystemen (Tax Compliance), mit deren Hilfe latente steuerstrafrechtliche Risiken auf ein Minimum reduziert werden können. Darüber hinaus werden Streitfragen der digitalen Betriebsprüfung im Hinblick auf den Zugriff der Finanzverwaltung auf die Unternehmens-EDV dargestellt.

Hinzugekommen ist auch ein Kapitel zur Schätzung in der Betriebsprüfung, da die inzwischen äußerst hohen Anforderungen an die (Kassen-)Buchführung von vielen mittelständischen Steuerpflichtigen (insbesondere im Gastronomiegewerbe) nicht eingehalten werden können. Im Bereich Steuerstrafrecht behandelt der Autor eingehend die facettenreiche Judikatur zum Umsatzsteuerkarussell. Ein weiterer Schwerpunkt sind die Neuregelungen zur Vermögensabschöpfung im Steuerstrafrecht, wobei hier die unternehmerischen Risiken wegen der ausufernden Verjährungsregelungen kaum noch zu kalkulieren sind.

Das neue Kapitel »Betriebsprüfung während der Corona-Krise« enthält wichtige Hinweise, u.a. zur Verschiebung von Außenprüfungen und zu Fristverlängerungen. Die Neuauflage versetzt den Leser in die Lage, sich mit einer Vielzahl von Facetten im Bereich
Betriebsprüfung versus Steuerfahndung auf den aktuellen Stand zu bringen. Besonders wertvoll ist das Buch durch die dreiteilige Gliederung der Ausführungen zur Betriebsprüfung in Basiswissen zur Betriebsprüfung, Steuerstrafsachen und Steuerfahndung. Der Autor
erklärt bei der Steuerfahndung detailliert nicht nur die Aufgaben und Befugnisse der Finanzbehörden, sondern auch die typischen Aufgriffsanlässe, wie z.B. Selbstanzeige, Kontenabruf oder automatisierte Rentenbezugsmitteilungen. Der Verfasser führt den Leser im Steuerstrafverfahren Schritt für Schritt durch die Arbeitsabfolge in der Praxis – zu jedem Problem, von der Einleitung des Steuerstrafverfahrens bis zu seiner möglichst einvernehmlichen Beendigung, findet der Leser konkrete Hinweise.

Zahlreiche Beispiele aus der Praxis machen die aktuellen Prüfungs- und Fahndungsschwerpunkte der Finanzämter transparent. Die wichtigsten Kapitel, z.B. zur Schätzung in der Betriebsprüfung oder den Verhaltensmaßregeln bei Durchsuchungsmaßnahmen, werden durch Checklisten abgerundet. Der Autor stellt sein steuerrechtliches Fachwissen sowie strafrechtliche und strafprozessuale Kenntnisse zur Verfügung, sodass der Leser den Rahmen für ein rasches, umsichtiges und an den Interessen des Steuerpflichtigen ausgerichtetes Handeln erkennt.

Der Autor verfügt als ehemaliger Finanzbeamter, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Fachautor – bei allen einschlägigen Fachzeitschriften zum Themenfeld Betriebsprüfung und Steuerfahndung –, als Fachbuchautor sowie als Fachreferent über langjährige praktische Erfah-rung und einen breiten wissenschaftlich-theoretischen Hintergrund sowohl bei der steueranwaltlichen Begleitung von schwierigen Betriebsprüfungs- und Steuerfahndungsfällen als auch bei der anwaltlichen Vertretung in Steuerstrafverfahren.
Das Werk richtet sich an alle mit Betriebsprüfung und Steuerfahndung befassten Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, die – vor einer wissenschaftlichen und rechtlichen Fundierung – besonderen Wert auf eine praxisnahe und an der Rechtswirklichkeit orientierte Darstellung legen, sowie an Mitarbeiter der Finanzverwaltung und interessierte Unternehmer.


Bei Interesse an einem Rezensionsexemplar, schreiben Sie uns bitte eine kurze E-Mail an rezensionen2022@kuselit.de.