Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

Kuselit Rezensionen

Volker Schmidt (Hrsg.) - Bearbeitungs- und Prüfungsleitfaden Compliance-Funktion nach MaRisk

Titel: Bearbeitungs- und Prüfungsleitfaden Compliance-Funktion nach MaRisk Cover
Autor: Volker Schmidt (Hrsg.)
Verlag: FINANZ COLLOQUIUM
Ort: Heidelberg
Jahr: 2014
Seiten: 230
Preis: 79,00
ISBN: 978-3-943170-80-1
Internet: www.FC-Heidelberg.de
Rezensent: RA Dr. Ulrich Hallermann, Mainz
Quelle: Kuselit Verlag GmbH

Volker Schmidt (Hrsg.)

Bearbeitungs- und Prüfungsleitfaden Compliance-Funktion nach MaRisk. Finanz Colloquium Heidelberg, Heidelberg, 2014. 230 S., 79 €.

 

AT 4.4.2 der MaRisk fordert die Errichtung einer institutsweiten Compliance-Funktion (CoF), die sich mit der Einhaltung gesetzlicher und aufsichtsrechtlicher Vorschriften auseinandersetzen muss. Aufgrund fehlender verbindlicher Auslegungshinweise und Prüfungserfahrungen seitens der Bankenaufsicht werden die Banken mit der Implementierung, Ausgestaltung sowie praktischen Umsetzung der neuen Überwachungsfunktion bisher weitestgehend alleine gelassen.

Der Bearbeitungs- und Prüfungsleitfaden soll insbesondere die für die neue institutsweite Compliance-Funktion verantwortlichen Mitarbeiter des internen Kontrollsystems (IKS) und die Kollegen aus der Internen Revision bei der Umsetzung unterstützen.

Dieses Ziel wird erreicht. Das merkt man schon daran, dass als Autoren nur Praktiker aus dem Bankensektor mitgewirkt haben: Dies sind mit der künftigen Compliance-Funktion betraute Beauftragte aus verschiedenen Institutsgruppen, ein interner Revisor, ein externer Bankenprüfer sowie auch ein Bundesbank-Prüfer.

 

Der Leitfaden setzt sich insbesondere mit den folgenden Umsetzungsproblemen auseinander:

- Einordnung und Umsetzung der neuen institutsweiten Compliance-Funktion als Bestandteil des IKS,

- Prüfungsansätze und -felder zur Beurteilung der Wirksamkeit der neuen Funktion sowie

¦- Abgrenzung der Tätigkeiten, Rechte und Pflichten der institutsweiten Compliance-Funktion zu anderen IKS-Funktionen und der Internen Revision ("Drei Verteidigungslinien"-Ansatz).

 

Die Auseinandersetzung mit wesentlichen Frage- und Problemstellungen im Hinblick auf eine wirksame, nachhaltige Umsetzung der institutsweiten Compliance-Funktion wird für den Leser durch den Einsatz praxisorientierter Checklisten unterstützt.

Im Ergebnis erhält der Leser mit dem Leitfaden ein Werk, das ihn zielgerichtet bei der Umsetzung der Vorgaben gem. AT 4.4.2 MaRisk unterstützt. Zwar ist der Leitfaden nicht aufsichtsfest, da die BaFin noch keine detaillierten Umsetzungsvorgaben herausgegeben hat, an denen man sich inhaltlich hätte orientieren können. Die Autoren sind jedoch fachlich versiert und setzten sich detailliert mit den vorhandenen Regelungen der MaRisk auseinander.

In der Regel sollte man daher ein Einvernehmen mit der Aufsicht herstellen können, soweit die Vorgaben des Leitfadens eingehalten werden. Vor diesem Hintergrund kann eine Kaufempfehlung für Betroffene (insbesondere Fach- und Führungskräfte aus dem IKS, Compliance-Beauftragte, die Interne Revision, Vorstandssekretariat/Unternehmenssteuerung und Rechtsbereich) ausgesprochen werden.

 

Dr. Ulrich Hallermann, Rechtsanwalt, Stab Recht/ Compliance, Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), Mainz

 

 

 

[ Abruck mit freundlicher Genehmigung des Verlags FINANZ COLLOQUIUM Heidelberg www.FC-Heidelberg.de ]