Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

Kuselit Rezensionen

Marcus Lutter, Peter Hommelhoff (Hrsg.) - GmbH-Gesetz

Titel: GmbH-Gesetz
Autor: Marcus Lutter, Peter Hommelhoff (Hrsg.)
Verlag: Otto Schmidt Verlag
Ort: Köln
Jahr: 2012
Seiten: 1940
Preis: 119,00
ISBN: 978-3-504-32488-9
Internet:
Rezensent: Dr. Roman Jordans, LL.M. (NZ), Aachen
Quelle: Kuselit Verlag GmbH
 
Marcus Lutter, Peter Hommelhoff (Hrsg.)
 
GmbH-Gesetz. Kommentar
 
18. Aufl. Köln 2012
ISBN 978-3-504-32488-9
 
 
 
Hier wird ein GmbHG-Kommentar vorgestellt, der sich zu einem Standardwerk entwickelt hat. Nachdem die Vorauflage ganz im Zeichen des MoMiG stand, hat die nunmehr erschienene Auflage die Umsetzung im Rechtsalltag zum Thema. Dabei bleibt der Lutter/Hommelhoff seinem Konzept treu und bietet eine verlässliche Kommentierung mit einer übersichtlichen Darstellung. Dabei wird Unstreitiges in aller Kürze dargestellt, während noch offene Rechtsfragen mit Tiefgang diskutiert werden.
 
Die Kommentierung und Neuerungen in der Kommentierung Der Kommentar bringt eine kritische Auseinandersetzung mit den bisherigen Erfahrungen im neuen Recht, beispielsweise eine umfangreiche Kommentierung des Rechts der Gesellschafterliste und des gutgläubigen Erwerbs sowie Aktuelles zur vereinfachten Gründung über das Musterprotokoll (Anhang zu § 2).
 
Weitere Anhänge befassen sich mit Fragen der Zweigniederlassung (Anhang I zu § 4a) und der Limited in Deutschland (Anhang II zu § 4a)
 
Darüber hinaus wird die neueste Entwicklung der wirtschaftlichen Neugründung ebenso behandelt wie neue Streitfragen im Recht der UG (haftungsbeschränkt).
 
In einem Anhang zu § 6: "Anstellungsverhältnis" werden die für das Anstellungsverhältnis des GmbH-Geschäftsführers relevanten Aspekte im Einzelnen behandelt, so etwa das Wettbewerbsverbot, die Vergütung, das Ruhegehalt und Hinterbliebenenversorgung sowie sozialversicherungs- und insolvenzrechtliche Fragen.
 
Ein Anhang zu § 13: "Die GmbH als verbundenes Unternehmen" bringt eine grundlegende Neubearbeitung des faktischen Konzerns.
 
Der Kommentar geht auf Fragen der Kapitalaufbringung und -erhaltung (u.a. mit seinen Regeln zur verdeckten Sacheinlage, zum Hin- und Herzahlen oder zum cash pooling) mit zahlreichen neuen Entscheidungen ebenso ein wie auf erste Grundsatzentscheidungen zur Gesellschafterfremdfinanzierung nach MoMiG.
 
Es werden die aktuellen Entwicklungen der Existenzvernichtungshaftung, insbesondere die neuere Rechtsprechung des BGH hierzu, dargestellt und der Minderheitenschutz bei der Ergebnisverwendung wird thematisiert. Außerdem werden neue Entwicklungen und Entscheidungen zur Geschäftsführerhaftung in Insolvenznähe nach §§ 43, 64 GmbHG aufgezeigt (wiederum in einem eigenen Anhang: "Insolvenzantragspflicht; Gesellschafterdarlehen in der Insolvenz") sowie neueste Entwicklungen und Entscheidungen zum Recht der Einziehung.
 
Auch wird auf die Informationsrechte des Gesellschafters mit neuem Verfahrensrecht nach dem FamFG eingegangen.
 
 
Fazit
 
Der Lutter/Hommelhoff wird auch in seiner 18. Auflage seinem Ruf als Standardwerk gerecht:
 
Die Entwicklungen der letzten ca. drei Jahre werden der Kommentierung zugrunde gelegt, so dass der Kommentar eine sichere Hilfestellung bei den grundlegenden aktuellen Fragen des GmbH-Rechts darstellt.
 
Der Kommentar ist weit verbreitet, wird oft zitiert, die Meinung der Autoren hat Gewicht und zeichnet sich durch Praxisnähe und wissenschaftliche Tiefe aus. Das Werk wartet mit umfangreichen Literaturnachweise auf, die eine weitere Vertiefung einzelner Problemkomplexe ohne weiteres möglich machen.
 
Positiv ist, dass Unstreitiges in aller Kürze dargestellt wird, während noch offene Rechtsfragen mit Tiefgang diskutiert werden. Das Werk gehört in jede gesellschaftsrechtliche Bibliothek.
 
 
Dr. Roman Jordans, LL.M. (NZ), Aachen/Würselen