Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

Kuselit Rezensionen

Jürgen Niebling - Die CE-Kennzeichnung

Titel: Die CE-Kennzeichnung Cover
Autor: Jürgen Niebling
Verlag: Richard Boorberg Verlag
Ort: Stuttgart
Jahr: 2011
Seiten: 68
Preis: 7,80
ISBN: 978-3-415-04604-7
Internet: http://www.boorberg.de/
Rezensent: Rechtsanwalt Daniel Lagerpusch
Quelle: Kuselit Verlag GmbH


Jürgen Niebling

Die CE-Kennzeichnung, 2. Aufl., Stuttgart 2010. ISBN 978-3-415-04604-7

                

Das Werk ist Bestandteil der Schriftenreihe „Das Recht der Wirtschaft“ und wurde nunmehr in der 2. Auflage veröffentlicht.

Der Autor befasst sich in diesem Werk mit der Bedeutung und der rechtlichen Systematik der CE-Kennzeichnung.

Nachdem der Autor zunächst dargelegt hat, was genau die CE-Kennzeichnung darstellt und welchen Zweck sie grundsätzlich erfüllt, stellt er diese in Relation zu der ebenfalls gebräuchlichen GS-Kennzeichnung. Die Notwendigkeit und die Warengruppen, die mit der CE-Kennzeichnung zu versehen sind, werden erläutert. Ebenso sind Probleme im Umgang mit der Kennzeichnung Bestandteil des Buches (bspw.: „Ist eine fehlende CE-Kennzeichnung ein Sachmangel?“ oder „Welche Folgen hat es, wenn ein Betreiber nicht gekennzeichnete Ware erhält?“). Hauptaugenmerk legt der Verfasser des Werks auf das Wettbewerbsrecht.

Den Ausführungen folgen weitere zu einzelnen Richtlinien sowie ein Anhang mit einschlägigen Verordnungen.

Ein Stichwortverzeichnis fehlt dem Werk. Dies macht es als Nachschlagewerk grds. unbrauchbar. Jedoch ist aufgrund des geringen Umfangs eine Funktion als solches sicher auch nicht Intention des Autors gewesen.

Der Autor wirft in diesem Buch in den einzelnen Überschriften jeweils eine Frage auf, die er in den nachfolgenden Abschnitten sodann erörtert und beantwortet. Das Werk kann somit als Leitfaden, mithin als Anleitung, angesehen werden, wie eine korrekte CE-Kennzeichnung zu erfolgen hat und welche Folgen eine nicht korrekte Kennzeichnung haben kann.

Hierbei wird deutlich, dass sich vieles unmittelbar aus dem Gesetz herauslesen lässt und eine Orientierung hieran bereits einige Fragen beantworten kann.

Als Anleitung zur richtigen Kennzeichnung ist dieses Werk jedoch gut geeignet, da es auftretende Fragen der Reihe nach beantwortet. Es beschränkt sich dabei auf das Wesentliche, ist angenehm zu lesen und verweist auf die einschlägigen Rechtsnormen.

 

Rechtsanwalt Daniel Lagerpusch, Essen