Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

Kuselit Rezensionen

von Wietersheim, Mark - Bauvertragsrecht nach BGB und VOB/B

Titel: Bauvertragsrecht nach BGB und VOB/B Cover
Autor: von Wietersheim, Mark
Verlag: Bundesanzeiger Verlagsgesellschaft
Ort: Köln
Jahr: 2010
Seiten: 700
Preis: 64 €
ISBN: 978-3-89817-874-7
Internet: http://www.bundesanzeiger.de/
Rezensent: Askaryar, Mares
Quelle: Kuselit Verlag GmbH

 

 

Bei dem zu besprechenden Werk handelt es sich um den Kommentar mit dem Titel „Bauvertragsrecht nach BGB und VOB/B“. Der Kommentar ist herausgegeben von Dr. Mark von Wietersheim. Bearbeitet ist der Kommentar von einer Reihe von Autoren, die sich durch Ihre langwierige Erfahrung in der Praxis auszeichnen. Der Kommentar ist als Praxiskommentar gedacht und richtet sich insbesondere an die in der Praxis im Baubereich Beteiligten. Er richtete sich demnach nicht ausschließlich an Juristen bzw. Rechtsanwälte, sondern auch an Nichtjuristen, die an der Abwicklung von Bauaufträgen beteiligt sind.

In der heutigen Rechtspraxis machen Rechtstreitigkeiten rund um den Bauvertrag einen erheblichen Anteil der Streitigkeiten des täglichen Lebens aus. Das besondere am Baurecht besteht darin, dass es in der Regel um relativ hohe Streitwerte geht, so dass das finanzielle, teilweise auch existenzielle, Interesse der Beteiligten erheblich ist. Umso wichtiger ist es, in diesem Bereich bereits im Vorfeld die Weichen richtig zu stellen. Dies empfiehlt sich insbesondere im vertraglichen Bereich. Aber auch während der Bauabwicklung stellen sich eine Reihe von Fragen, deren Beantwortung durch den vorliegenden Praxiskommentar vereinfacht werden soll.

Der vorliegende Kommentar behandelt nicht lediglich die VOB/B, sondern er befasst sich auch mit dem Kaufvertragsrecht allgemein. Letztlich ergibt sich dies aus dem Umstand, dass aufgrund des Verlustes der Privilegierung der VOB/B die Bedeutung des BGB Werkvertragsrechts erheblich zugenommen hat.

Der Praxiskommentar gliedert sich hier in zwei Teile. Im ersten Teil werden die Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches, die für den Baubereich relevant sind, besprochen. Im zweiten Teil werden die Regelungen der VOB/B besprochen.

Der erste Teil des Praxiskommentars beginnt mit den allgemeinen Vorschriften zum Vertragsschluss und zum Vertragsinhalt. Anschließend wird auf das Kaufrecht und auf die dort entstehenden vertragsüblichen Pflichten beim Kaufvertrag eingegangen. Die Autoren gehen dabei detailliert auf die Bereiche Sachmangel, Rechtsmangel, Verjährung, Nacherfüllung und die weiteren Ansprüche, die sich aus dem Kaufvertragsrecht ergeben, ein. Anschließend erörtern die Autoren das Werkvertragsrecht. Auch dort werden die Hauptpflichten der Vertragspartner erläutert. Auch auf die Vergütung sowie auf Abschlagszahlungen wird eingegangen. Letztlich werden auch Themen wie Sach- und Rechtsmangel sowie die Rechte des Bestellers bei Mängeln und die Verjährung bei Mängelansprüchen besprochen. Auch Themen wie Nacherfüllung, Selbstvornahme, Minderung und Abnahme werden umfangreich besprochen. Der Kommentar beschränkt sich jedoch nicht auf die generellen Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches. Da es sich um einen Kommentar für den Baubereich handelt, werden gerade spezifische baurechtliche Fragestellungen thematisiert. Zu erwähnen sind hierbei insbesondere die Mitwirkung des Bestellers, die Kündigung bei Unterlassen von Mitwirkungen, die Sicherungshypothek und die Bauhandwerkersicherung. Auch werden stets Verweise zur VOB/B gemacht, so dass man gleich eine Vernetzung der Vorschriften vorfindet.

Im zweiten Teil des Kommentars wird auf die VOB/B sehr umfangreich eingegangen. Nachdem zunächst eine gelungene Einführung in die VOB/B erfolgt, werden die einzelnen Paragraphen behandelt. Dabei findet sich zunächst eine kleine Einleitung bzw. ein Abriss über die Vorschrift, was für den Anwender sehr hilfreich ist.

Grundsätzlich ist in diesem Werk hervorzuheben, dass das gesamte Werk sehr leserlich und übersichtlich geschrieben ist. Auch helfen die stets gegebenen Praxistipps und Beispiele dem Anwender, die erläuterte Materie zu verstehen. Die Beispiele, die aufgeführt werden, sind gut gewählt und für die zu erklärende Materie sehr geeignet. Insgesamt macht das Werk einen sehr strukturierten und in sich geschlossenen und verständlichen Eindruck, so dass es auch für Nichtjuristen, die am Bau beteiligt sind, durchaus verständlich und nachvollziehbar ist.

Zur Übersichtlichkeit trägt hier insbesondere die umfassende Zahl der verschiedenen Abbildungen und Skizzen bei. Die Autoren verzichten aber dennoch nicht darauf, ihre Behauptungen und Ergebnisse durch fundierte Fundstellen in den Fußnoten zu belegen. Dies ist sehr zu begrüßen, da auch der juristisch gebildete Leser die Möglichkeit hat, sich durch eine vertiefte Lektüre der in den Fußnoten vorhandenen Fundstellen mit der Materie genauer zu befassen. Des Weiteren hat diese Art und Weise des Vorgehens den Vorzug, dass das Buch dem Titel als Praxiskommentar gerecht wird. Es führt nämlich letztlich dazu, dass der Kommentar nicht mit zu vielen juristischen Feinheiten überfrachtet wird, die in der täglichen Anwendung eher ein Hemmnis darstellen würden.

Die Kompaktheit dieses Werkes ist allerdings der tieferen Erläuterung der einzelnen rechtlichen Vorschriften geschuldet. Die rechtlichen Ausführungen hinsichtlich der einzelnen Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches bewegen sich doch eher auf der Oberfläche der Rechtsmaterie. Der beratende Rechtsanwalt in der Praxis wird dann doch eher auf die entsprechende Fachliteratur in den Bereichen des Bürgerlichen Gesetzbuches, insbesondere mit Bezügen ins Baurecht, zurückgreifen müssen. Dies ist der Preis, den die Autoren für die Kompaktheit und Praxisfähigkeit dieses Kommentares zahlen müssen.

Allerdings stellt dies keinen besonders großen Mangel des vorliegenden Werkes dar, da dessen Zielsetzung ja gerade die des Praxiskommentares ist, die auf eine detaillierte Auseinandersetzung mit den einzelnen Vorschriften keinen Wert legt.

Viel relevanter und daher dem Ziel entsprechend sind die vielen bereits erwähnten Praxistipps, Formulierungsvorschläge und Checklisten, die hier vorhanden sind und die Arbeit in der täglichen Praxis erleichtern.

Zusammenfassend kann Folgendes gesagt werden:

Das Werk hebt sich hervor durch seine große Praxisrelevanz. Es verzichtet auf detaillierte Ausführungen zu einzelnen Paragraphen, sowohl des Bürgerlichen Gesetzbuches als auch der VOB/B. Hervorzuheben ist insbesondere die anschauliche Erläuterung der Materie. Dies wird insbesondere erreicht durch die zahlreichen Graphiken, Übersichten und Praxisbeispiele. Sehr hilfreich sind auch die Checklisten und Mustertexte.

Wer in dem vorliegenden Werk einen Praxiskommentar für den täglichen Gebrauch insbesondere nicht vertieften juristischen Bereich erwartet, wird mit dem Werk vollumfänglich zufrieden sein. Für den in der Baubranche beratenden Rechtsanwalt ist das vorliegende Werk durchaus für einen ersten Überblick geeignet. Für die intensivere Beratung in diesem Bereich ist dann doch auf die vorhandene vertiefende Literatur zurückzugreifen.

 

Dr. Mares Askaryar (Rechtsanwalt)