Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

Kuselit Rezensionen

Gottwald, Peter - Sachenrecht

Titel: Sachenrecht Cover
Autor: Gottwald, Peter
Verlag: Verlag C.H. Beck
Ort: München
Jahr: 2010
Seiten: 298
Preis: 19,90
ISBN: 978-3-406-60525-3
Internet: http://www.beck.de/
Rezensent: Cymutta, Claudia R.
Quelle: Kuselit Verlag GmbH


Das Buch ist in der Reihe "Prüfe Dein Wissen" erschienen und soll Studierenden dabei helfen, das erlernte Wissen an Fällen zu üben. Dabei richtet sich das Buch an Studierende ab dem großen BGB-Schein bis zum Ersten Juristischen Staatsexamen, kann jedoch auch gut als Wiederholung für das Zweite Juristische Staatsexamen verwendet werden. Die Fälle sind größtenteils der Rechtsprechung entnommen und knapp, mit Blick auf die jeweils relevanten Rechtsfragen, gelöst.

Das Buch deckt das vollständige Sachenrecht ab. Es ist in folgende Kapitel unterteilt:

1. Kapitel: Besitz

2. Kapitel: Allgemeines Grundstücksrecht (u.a. Vormerkung, Grundbuch)

3. Kapitel: Eigentum

4. Kapitel: Nutzungsrecht (u.a. Erbbaurecht, Nießbrauch, Reallast)

5. Kapitel: Immobiliarsicherheiten

6. Kapitel: Mobiliarsicherheiten

Dem Autor gelingt es sehr gut, das aufgrund des Abstraktionsprinzips nicht immer eingängige Sachenrecht anhand der Fälle kurz, aber dennoch detailgenau darzustellen. Hilfreich gerade für den großen BGH-Schein sowie für das 1. juristische Staatsexamen ist die Erörterung sämtlicher Ansprüche, auch von Nebenansprüchen, im Rahmen der Falllösung. So werden z. B. bei den Herausgabeansprüchen zum Schutz des Eigentums nicht nur die sich aus dem Eigentum, sondern jeweils auch aus dem Besitz ergebenden Ansprüche geprüft. Da sich die in Klausuren gestellten Fälle regelmäßig nicht die häufig in der Praxis auftauchenden Fragen, sondern oft ausgefallene Konstellationen abbilden, hat der Autor auch diese in seinen Fällen aufgearbeitet (z. B. Aneignung von Jagdwild, Bauwerk als Verwendung im EBV, Vorratsteilung von Wohnungseigentum).

Erwähnenswert ist weiter das Kapitel über die Immobiliarsicherheiten, die für Studenten meist wenig eingängig sind, da ihnen der Praxisbezug noch fehlt. Hier beschäftigt sich der Autor mit der Entstehung, dem Umfang, den Veränderungen und der Löschung von Grundpfandrechen sowie mit deren Sonderformen (u. a. Gesamthypothek, Höchstbetragshypothek).

Die Arbeit mit dem Fallbuch wird durch die aussagekräftigen Überschriften der Fälle sowie das Stichwortverzeichnis sehr erleichtert. Innerhalb der Fälle wird jeweils die wichtigste Rechtsprechung und Literatur zitiert, sodass ein weiteres Vertiefen und Nachlesen der Probleme möglich ist. Gleiches gilt auch für Fragen, die sich an die grundlegende Problematik der Fälle anschließen, soweit diese ergänzenden Fragen nicht bereits in Abwandlungen der Fälle behandelt wurden.

Insgesamt bietet das Werk Studierenden der höheren Semester eine umfassende Möglichkeit, die klausuren- und staatsexamensrelevanten Probleme im Mobiliar- sowie im Immobiliarsachenrecht zu wiederholen und zu vertiefen. Als Falltraining und Übungsbuch ist das Werk sehr gut geeignet, sofern man, wie in allen Bücher der "Prüfe Dein Wissen"-Reihe die Spalte mit der Lösung zunächst verdeckt und der Versuchung widersteht, die Lösung direkt mit dem Fall mitzulesen.

 

Rechtsanwältin Dr. Claudia R. Cymutta, Mannheim