Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

Kuselit Rezensionen

Eugen Klunzinger - Einführung in das Bürgerliche Recht

Titel: Einführung in das Bürgerliche Recht Cover
Autor: Eugen Klunzinger
Verlag: Verlag C.H. Beck
Ort: München
Jahr: 2009
Seiten: 604
Preis: 25,00
ISBN: 978-3-8006-3649-5
Internet: http://www.beck.de/
Rezensent: Dipl.-Kfm. Dipl.-Vww. Jürgen Isernhagen, Lehrbeauftragter an der
Quelle: Kuselit Verlag GmbH

 

Eugen Klunzinger

Einführung in das Bürgerliche Recht

Grundkurs für Studierende der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften

14. Aufl. München 2009. ISBN 978-3-8006-3649-5

 

In der Reihe  Vahlens Handbücher der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften ist in diesem Jahr die 14. Auflage der "Einführung in das Bürgerliche Recht" von Prof. Dr. Eugen Klunzinger[1] erschienen.

Das Lehrbuch behandelt die den ersten drei Büchern des BGB zugrunde liegenden Rechtsbereiche, also den Allgemeinen Teil des BGB, das Allgemeine und das Besondere Schuldrecht sowie das Sachenrecht.

In der 14. Auflage wurden insbesondere die Bereiche Rechtsgeschäftslehre, Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Kaufrecht aktualisiert, erweitert, sowie didaktisch verbessert und vertieft. Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz und dessen Bedeutung für das Bürgerliche Recht wird erstmals ausführlich dargestellt (S. 84  ff.).

Klunzinger, der im Vorwort zur 12. Auflage seines Lehrbuchs festgestellt hat, dass die Studenten trotz 13-jährigen Schulbesuchs das Lernen erst lernen müssen, gibt einleitend ausführliche Lern- und Studienhinweise (S. LI – LVIII). In seinem Lehrbuch stellt der Autor das Wissen nicht  nur abstrakt dar, sondern entwickelt es schrittweise und vertieft es anhand zahlreicher Beispiele und Übersichten. Durch 192 Graphiken, Tabellen und Übersichten[2] werden Zusammenhänge und komplexere Sachverhalte veranschaulicht. Ergänzt werden diese neben Arbeitsanleitungen durch Lernhinweise, Zusammenfassungen, Beispiele sowie Verständnis- und Wiederholungsfragen, die das Lernen unterstützen, so dass sich das Buch nicht nur Lehr- sondern auch Lernbuch auszeichnet. Klunzinger verzichtet auf die üblichen Fußnoten oder Klammerzusätze mit Fundstellen und fordert stattdessen den Leser lieber auf, die Paragraphen sorgfältig nachzulesen, wozu gerade Studienanfänger immer wieder aufzufordern sind.

Das Buch zeichnet sich neben einem für juristische Lehrbücher besonders abwechselungsreichen Layout, auch durch eine klare und verständliche Sprache aus, die nicht akademisch überfrachtet ist. Das Lehrbuch richtet sich damit nicht nur an Studenten der Rechtswissenschaften an Universitäten, sondern auch an Studierende der Wirtschaftswissenschaften, an Fachhochschulen, an Berufs-, Wirtschafts- und Verwaltungsakademien sowie Teilnehmer an Lehrgängen der Industrie-, Handels- und Steuerberaterkammern.  

Dieser Grundriss ist ein m. E. – wie ich bereits zur Vorauflage feststellen konnte – ein didaktisches Spitzenerzeugnis, das der Verlag angesichts von 14 Auflagen in nur 22 Jahren zu Recht als einen "Bestseller der Ausbildungsliteratur" bezeichnet.

Der "Klunzinger" empfiehlt sich damit allen, die im Verlauf ihres Studiums oder im Rahmen der Berufsfortbildung eine "Grundausbildung in Rechtswissenschaft" absolvieren und erleichtert ihnen den Einstieg in das Bürgerliche Recht.

Jürgen Isernhagen
Dipl.-Kfm. ~ Dipl.-Vww., Walsrode
Lehrbeauftragter an der Kommunalen Fachhochschule für Verwaltung in Niedersachsen



[1] Klunzinger ist Prof., i. R., und lehrt Bürgerliches Recht, Handelsrecht und Steuerrecht an der Juristische Fakultät der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen

[2] Als besonderen Service für registrierte  Dozenten bietet der  Vahlen-Verlag die Möglichkeit, die Grafiken und Übersichten auf den eigenen PC zu laden.