Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

Kuselit Rezensionen

Gerhard Dannecker / Oswald Jansen (Hrsg.) - Steuerstrafrecht in Europa und den Vereinigten Staaten,

Titel: Steuerstrafrecht in Europa und den Vereinigten Staaten, Cover
Autor: Gerhard Dannecker / Oswald Jansen (Hrsg.)
Verlag: Richard Boorberg Verlag
Ort: Stuttgart
Jahr: 2008
Seiten: 566
Preis: 95,30
ISBN: 978-3-415-03889-9
Internet: http://www.boorberg.de/
Rezensent: Dr. Carsten Weerth, Bremen
Quelle: Kuselit Verlag GmbH

Gerhard Dannecker / Oswald Jansen (Hrsg.), Steuerstrafrecht in Europa und den Vereinigten Staaten, Wien 2007. ISBN 978-3-415-03889-9 (DE), ISBN 978-3-7073-1153-2 (AT) (566 S.) Preis: 95,30 € (DE), 98,00 € (AT)
-----------------------------------------------------------------

Steuerstrafrecht in Europa und den Vereinigten Staaten von Amerika

In Zeiten der Globalisierung und von zahlreichen steuerrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten der grenzüberschreitenden Unternehmenstätigkeit ist ein Überblick über die unterschiedlichen steuerstrafrechtlichen Systeme im internationalen Zusammenhang – auch kontinents­übergreifend – wichtig und hilfreich. Obwohl in der EG ein einheitliches Zollrecht besteht, sind die Strafvorschriften bislang nicht harmonisiert. In vielen EG-Steuerrichtlinien wird die Harmonisierung von Steuergesetzen angestrebt, das Steuerstrafverfahren und Steuerordnungs­widrigkeitsverfahren sowie die tatsächlichen Sanktionen sind jedoch im nationalen Recht völlig unterschiedlich (und z.T. gar nicht) geregelt. In den USA besteht ein Steuerrecht, das sich deutlich von den Steuerrechtssystemen der EG unterscheidet.

Eine sehr gute Übersicht über diese Thematik bietet das vom deutsch/niederländischen Autorenteam Dannecker/Jansen[1] herausgegebene Buch „Steuerstrafrecht in Europa und den Vereinigten Staaten“. Die Monografie ist das Ergebnis eines deutsch/niederländischen Forschungs­projekts und beschäftigt sich mit den Möglichkeiten und Grenzen der Harmonisierung des Steuerstrafrechts in der EG.

Dieses empfehlenswert Buch bietet eine allgemeine und sehr detaillierte Einführung in das Steuerstrafrecht aller EG-Mitgliedstaaten, der Rahmenbedingungen des EG-Vertrags – einschließlich der EuGH-Rechtsprechung – und gleichzeitig eine umfassende Kritik, den knapp 80 Seiten umfassenden so gen. „Generalbericht“. Anschließend folgen neun Beiträge mit Überblicken über die steuerstrafrechtlichen Rahmenbedingungen in den acht EU-Mitgliedstaaten Dänemark, Deutschland, Großbritannien (allerdings nur von England und Wales), Frankreich, Griechenland, Österreich, Portugal und Spanien sowie von den USA. Die Fachbeiträge sind von verschiedenen fachkundigen Autoren und Autorenteams verfasst worden, welche in der Regel Experten aus den vorgestellten neun Ländern sind. Die Länderberichte orientieren sich an einem einheitlichen Fragenkatalog, der für jedes Land abgearbeitet und beantwortet worden ist, so dass eine Einheitlichkeit der behandelten Themen gegeben ist. Die Länderberichte für England und Wales sowie Portugal sind auf Englisch verfasst, während der gesamte Rest der Monografie auf Deutsch verfasst worden ist.

Auf den ersten Blick werden Unterschiede und Besonderheiten verdeutlicht – ein unbedingt empfehlenswerter Einstieg für Theorie und Praxis.

Neben dieser umfassenden Monografie bieten die beteiligten Verlage (als sinnvolle Ergänzung und als Einführung) das von Leitner/Troifl herausgegebenen Buch „Internationales Steuerstrafrecht / International Tax Criminal Law“ an[2], das die Rechtlage in zehn Staaten beschreibt: den acht EG-Mitgliedstaaten Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn sowie von Kroatien und den USA.

 

Dr. Carsten Weerth, Bremen



[1] Prof. Dr. Gerhard Dannecker, Universität Heidelberg und Dr. Oswald Jansen, Universität Utrecht.

[2] Roman Leitner / Gerald Toifl (Hrsg.), Steuerstrafrecht International / International Tax Criminal Law, Wien 2007. ISBN 978-3-415-03714-4 (DE), ISBN 978-3-7073-0936-2 (AT).