Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

Kuselit Rezensionen

Frank Wenzel (Hrsg.) - Handbuch des Fachanwalts für Medizinrecht

Titel: Handbuch des Fachanwalts für Medizinrecht Cover
Autor: Frank Wenzel (Hrsg.)
Verlag: Luchterhand
Ort: Köln
Jahr: 2007
Seiten: 1614
Preis: 109,00
ISBN: 978-3-472-06199-1
Internet:
Rezensent: Anja Surwehme, RAin, Fachanwältin für Sozialrecht, Bochum
Quelle: Kuselit Verlag GmbH

 

Frank Wenzel (Hrsg.)

Handbuch des Fachanwalts für Medizinrecht

Köln 2007

ISBN 978-3-472-06199-1  ( 1.614 S.) 

 

Wenzels Handbuch des Fachanwalts für Medizinrecht ist ein solides Werk sowohl für den werdenden Fachanwalt, als auch für den im Bereich des Medizinrechts arbeitenden Praktiker. Die Auswahl der Autoren bietet ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Hochschullehrern, Richtern und erfahrenen Praktikern.

Das Handbuch ist übersichtlich strukturiert und bietet zu allen wesentlichen Teilbereichen des Medizinrechts einzelne Abschnitte an, so dass das Einarbeiten in die einzelnen Themenbereich mit Hilfe des Buches komfortabel ist.

Das  Inhaltsverzeichnis umfasst u.a. Arbeitsrecht, Haftungsrecht von Arzt und Krankenhaus, Krankenhausrecht, Behandlungsvertrag, Vertragszahnarztrecht, Berufsrecht aller Heilberufe, Vergütungsrecht und Abrechnungsfragen, Pflegeversicherung sowie Arzneimittel- und Apothekenrecht und vieles mehr. Neben den Schwerpunktgebieten des Medizinrechts sind auch Randgebiete wie die des Medizinproduktrechts, des Heilmittelwerberechts sowie das österreichische Medizinrecht und die Arzthaftung in der Schweiz vertreten. Die Randgebiete bieten zwar eine interessante Ergänzung, dürften aber für den Praktiker von eher geringer Bedeutung sein.

Hervorzuheben ist Kapitel 2, in welchem auf über 100 Seiten das Recht der privaten und gesetzlichen Krankenversicherung ausgesprochen prägnant und verständlich dargestellt wird. Entsprechend der praktischen Bedeutung nimmt das Recht der medizinischen Behandlung einen Schwerpunkt des Buches ein. Kapitel 5 beschäftigt sich mit den Fragen der Haftpflichtversicherungen und gibt insbesondere im Abschnitt C. (Aus der Praxis eines Haftpflichtversicherers) hilfreiche Tipps zum Umgang mit den Versicherern. Für den sich in das Arzthaftungsrecht einarbeitenden Anwalt bietet Kapitel 7 eine gute Hilfestellung im erfolgreichen Umgang mit dem arzthaftungsrechtlichen Mandat.

Da das Fachgebiet selbst schon sehr umfangreich ist, dürfen keine Erläuterungen der sich aus der Gesundheitsreform ergebenden Konsequenzen oder auf Einzelfragen bezogene Auseinandersetzungen erwartet werden. Die Kompaktheit des Buches steht deutlich mehr im Vordergrund, als vertieftes Hintergrundwissen, so dass Wenzels Handbuch nicht die Arbeit mit ergänzender Fachliteratur erspart.

Anja Surwehme, RAin, Fachanwältin für Sozialrecht, Bochum