Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

Kuselit Rezensionen

Roman Leitner / Gerald Toifl (Hrsg.) - Steuerstrafrecht International. International Tax Criminal Law

Titel: Steuerstrafrecht International. International Tax Criminal Law Cover
Autor: Roman Leitner / Gerald Toifl (Hrsg.)
Verlag: Richard Boorberg Verlag
Ort: Stuttgart
Jahr: 2007
Seiten: 136
Preis: 37,00
ISBN: 978-3-415-03714-4
Internet: http://www.boorberg.de/
Rezensent: Dr. Carsten Weerth, Bremen
Quelle: Kuselit Verlag GmbH

Roman Leitner / Gerald Toifl (Hrsg.),

Steuerstrafrecht International - International Tax Criminal Law, Stuttgart/Wien 2007.

ISBN 978-3-415-03714-4 (DE), ISBN 978-3-7073-0936-2 (AT) (135 S.)


 

In Zeiten der Globalisierung und von zahlreichen steuerrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten der grenzüberschreitenden Unternehmenstätigkeit ist ein Überblick über die unterschiedlichen steuerstrafrechtlichen Systeme im internationalen Zusammenhang hilfreich. Obwohl in der EG ein einheitliches Zollrecht besteht sind die Strafvorschriften nicht harmonisiert. In vielen Steuerrichtlinien wird die Harmonisierung von Steuergesetzen angestrebt, das Steuerstrafverfahren und Steuerordnungswidrigkeitsverfahren sowie die tatsächlichen Sanktionen sind jedoch im nationalen Recht völlig unterschiedlich (und z.T. gar nicht) geregelt.

Einen guten Einstieg in diese Thematik bietet das vom österreichischen Autorenteam Leitner/Toifl herausgegebene Buch „Steuerstrafrecht International / International Tax Criminal Law“. Es bietet einen zweisprachigen Kurz-Überblick über die steuerstrafrechtlichen Rahmenbedingungen in den acht EG-Mitgliedstaaten Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn sowie von Kroatien und den USA. Die linke Seite ist jeweils auf Englisch, die rechte Seite auf Deutsch geschrieben. Die Fachbeiträge sind von verschiedenen fachkundigen Autoren verfasst worden, welche in der Regel Experten aus den vorgestellten zehn Ländern sind. Auf den ersten Blick werden Unterschiede und Besonderheiten verdeutlicht – ein unbedingt empfehlenswerter Einstieg für Praktiker.

 

Dr. Carsten Weerth, Bremen