Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

Kuselit Rezensionen

Ralph Jürgen Bährle - Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz in der arbeitsrechtlichen Praxis

Titel: Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz in der arbeitsrechtlichen Praxis Cover
Autor: Ralph Jürgen Bährle
Verlag: Richard Boorberg Verlag
Ort: Stuttgart
Jahr: 2007
Seiten: 66
Preis: 6,80
ISBN: 978-3-415-03902-5
Internet: http://www.boorberg.de/
Rezensent: Isernhagen, Doris
Quelle: Kuselit Verlag GmbH

Ralph Jürgen Bährle,

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz in der arbeitsrechtlichen Praxis,

Schriftenreihe: Das Recht der Wirtschaft, Bd. 235,

Boorberg-Verlag, Stuttgart,

1. Auflage 2007, 60 Seiten, € 6,80

ISBN 978-3-415-03902-5

 

Mit der Broschüre „Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz“ wird Band 235 aus der Schriftenreihe „Das Recht der Wirtschaft“ des Boorberg-Verlages vorgelegt.

Durch das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz wurden zum 18.08.2006 vier europäische Antidiskriminierungsrichtlinien in deutsches Recht umgesetzt.

Auf 66 Seiten wird der wesentliche Inhalt dieser neuen Regelungen erläutert. Das Heft ist in 11 Kapitel gegliedert und folgt damit im Wesentlichen dem Aufbau des Gesetzes. Einleitend wird der sachliche und persönliche Anwendungsbereich des AGG vorgestellt (Kapitel 1). Diverse verbotene Handlungen (Kapitel 2) und Diskriminierungsmerkmale (Kapitel 3) sowie Benachteiligungsverbote und erlaubte unterschiedliche Behandlungen (Kapitel 4) werden dargestellt. Anschließend wird ein Überblick über die Pflichten des Arbeitgebers (Kapitel 5) und die Rechte der Beschäftigten (Kapitel 6) gegeben. Die Beweislastverteilung gem. § 22 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz wird im 7. Kapitel erläutert. Anschließend werden die Rechte von Betriebsrat und Gewerkschaften (Kapitel 8) sowie der Antidiskriminierungsverbände und der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (Kapitel 9) erläutert.

Typische Probleme in der Praxis unter Berücksichtigung der bisherigen Rechtsprechung werden abschließend vorgestellt (Kapitel 11). Zu einzelnen Diskriminierungsmerkmalen des Gesetzes werden die einschlägigen Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs oder des Bundesarbeitsgerichts mit Fundstellen angegeben und in wenigen Sätzen skizziert, so dass der Leser eine kurze Übersicht zu einzelnen Problemfeldern erhält

Das Buch zeichnet sich durch zahlreiche Tipps und mahnende mit „Achtung“ überschriebene Hinweise aus. Außerdem enthält die Broschüre Checklisten für eine AGG-konforme Stellenausschreibung (S. 38) und für eine AGG-konforme Betriebspraxis (S. 46 ff.) sowie ein ausführliches Muster für ein Anschreiben zur Information aller Mitarbeiter/-innen (S. 40).

Da dankenswerter Weise auf die Wiederholung des Gesetzestextes im Werk verzichtet wurde, bietet das Buch auf nur 66 Seiten einen schnellen Überblick über das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz und die Problemlagen mit denen sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber in ihrer täglichen Praxis konfrontiert sehen können. Das Buch empfiehlt sich allen in Personalverantwortung Tätigen als Leitfaden für den Arbeitsalltag, um mögliche Problemlagen, die sich aufgrund der Regelungen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes im Arbeitsalltag ergeben können, zu vermeiden.


Doris Isernhagen, MdH ~ Dipl.-Vww.

Walsrode