Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

Kuselit Rezensionen

Ulrich Noack (Hrsg.) - Das neue Gesetz über elektronische Handels- und Unternehmensregister - EHUG

Titel: Das neue Gesetz über elektronische Handels- und Unternehmensregister - EHUG Cover
Autor: Ulrich Noack (Hrsg.)
Verlag: Bundesanzeiger Verlag
Ort: Köln
Jahr: 2007
Seiten: 234
Preis: 29 €
ISBN: 978-3-89817-535-7
Internet: http://www.bundesanzeiger.de/
Rezensent: Hebrank, Klaus
Quelle: Kuselit Verlag GmbH

Die sich schnell verändernde Rechtswirklichkeit macht auch vor langen rechtlichen Übungen keinen Halt. Im Handelsrecht wurden zum 01.01.2007 Neuerungen im Rahmen der Publizität und des Handelsregisters eingeführt. Dieses erfolgte über das Gesetz über elektronische Handels- und Unternehmensregister (EHUG). Das vorliegende Werk beginnt mit einem kurzen geschichtlichen Abriss, in dessen Rahmen insbesondere das Gesetzgebungsverfahren beschrieben wird und der Einfluss des Europarechts beschrieben wird.

Nicht nur wird die neue Gesetzeslage geschildert, es werden wertvolle Hinweise für das Verfahren zur Anmeldung im neunen elektronischen Verfahren - insbesondere für Notare - gegeben.

Sehr positiv fällt auf, dass sich ein Kapitel mit den Registern in anderen europäischen Staaten beschäftigt und sogar Internetadressen angegeben unter denen die Informationen zu erhalten sind.

Die reichlichen Fußnoten geben wertvolle und interessante Hinweise und Fundstellen und erleichtern somit das Lesen des eigentlichen Textes.

Die wesentlichen geänderten Gesetze sind - in Auszügen - in diesem Werk vorhanden.

Die beigefügte CD-ROM bringt ergänzend die Normtexte und die Materialien des Gesetzgebungsverfahrens. Der zum Lesen der Dateien erforderliche Acrobat Reader ist ebenfalls beigefügt.

Eine Auswahl an aktueller Literatur zum Themenkomplex des Werkes und ein ausführliches Stichwortverzeichnis verstehen sich von selber.

Das Buch ist für alle Praktiker, aber auch Wissenschaftler, für einen schnellen Überblick über die neue Gesetzeslage geeignet und sinnvoll.

Klaus Hebrank, Rechtsanwalt und Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Nordhessen