Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

Kuselit Rezensionen

Hans-Jörg Birk - Bauplanungsrecht in der Praxis

Titel: Bauplanungsrecht in der Praxis Cover
Autor: Hans-Jörg Birk
Verlag: Richard Boorberg Verlag
Ort: Stuttgart
Jahr: 2007
Seiten: 408
Preis: 64 €
ISBN: 978-3-415-03198-2
Internet: http://www.boorberg.de/
Rezensent: Braun, Christian
Quelle: Kuselit Verlag GmbH

Die Publikation, die nach neun Jahren nunmehr in der 5. Auflage vorliegt, bietet der interessierten Leserschaft einen fundierten und gut gegliederten Einstieg in die dem steten Wandel unterliegende Materie des Bauplanungsrechtsrechts. Die Veröffentlichung hat die letzten Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur aufgenommen und befindet sich somit auf dem aktuellen Stand (Dezember 2006).

Schon die Vorauflagen waren in der bauplanungsrechtlichen Literatur nicht hinwegzudenken und haben eine breite Resonanz gefunden. Der Autor hat ein hervorragend strukturiertes und umfassendes, aber dennoch nicht überbordendes Handbuch dargeboten. Der Leser wird nicht nur zuverlässig über alle relevanten bauplanungsrechtlichen Fragen unterrichtet, sondern auch souverän durch die bauplanungsrechtlichen Untiefen geleitet.  

Das Buch stellt dem Verfahren und den daran ausgerichteten Planungsschritten ein durchdachtes Handlungs- und Prüfungssystem zur Seite. Dieses System soll für die formelle und materielle Richtigkeit, verbunden mit der verlangten Vollständigkeit, sorgen. Diesen Ansatz folgend werden nach der Einführung im zweiten Teil des Werkes zunächst die Bauleitplanung und im Teil drei der vorhabenbezogene Bebauungsplan dargestellt. Danach folgen Ausarbeitungen zum vereinfachten und beschleunigten Verfahren zur Aufstellung eines (einfachen) Bebauungsplanes, Sicherung der Bauleitplanung, zur Zulässigkeit von Vorhaben und als Teil acht die gerichtliche Überprüfung von Bebauungsplänen (Teil drei bis acht).

Die Neuauflage behält die bisherige bewährte Struktur bei, die den bauplanungsrechtlichen Verfahrensablauf in den Mittelpunkt der Darstellungsform stellt. Der Leser profitiert so von der spürbaren jahrzehntelangen Praxiserfahrung des Verfassers. Abgerundet wird das Werk durch ein ausführliches Inhalts- und Stichwortverzeichnis.

Damit bietet das Werk, das umfangreiches Wissen und zahlreiche Anregungen vermittelt, einen gut lesbaren Gesamtüberblick, dem sich der im Bauplanungsrecht tätige Praktiker beruhigt anvertrauen kann. Es ist, unabhängig von der Tatsache, dass - nur zur Vertiefung von Detailproblemen - auf Kommentare und Rechtsprechungsdatenbanken zurückgegriffen werden sollte, eine unverzichtbare Arbeit, welches die Erfüllung praktischer Anforderungen mit hohem wissenschaftlichem Niveau verbindet. Der Wert des Buches kann daher nicht hoch genug angesetzt werden. Es sollte in keiner baurechtlichen Bibliothek fehlen.

Dr. Christian Braun, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Leipzig