Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

Kuselit Rezensionen

Peter Runkel, Roxana Kolenda - Baugesetzbuch

Titel: Baugesetzbuch Cover
Autor: Peter Runkel, Roxana Kolenda
Verlag: Bundesanzeiger Verlag
Ort: Köln
Jahr: 2007
Seiten: 652
Preis: 19,80 €
ISBN: 978-3-89817-646-0
Internet: http://www.bundesanzeiger.de/
Rezensent: Braun, Christian
Quelle: Kuselit Verlag GmbH
Nach der letzten Änderung (Artikel 1 des Gesetzes vom 21. Dezember 2006 [BGBl. I S. 3316] des Baugesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. September 2004 (BGBl. I S. 2414 ist nunmehr im Bundesanzeiger Verlag eine gut lesbare Textausgabe mit BauNVO, PlanZV, WertV, ROG, FStrG, BNatSchG, UVPG, WHG, BBodschG, BBoSchV, BKleinG und verwaltungsgerichtlichen Regelungen erschienen. Das Werk weist den aktuellen Rechtsstand Januar 2007 aus.

Der Herausgeber stellt seiner Dokumentation eine kurze Einführung voran, in welcher die Rechtsgrundlagen des Städtebaurechts des Bundes erläutert wird. Weiterhin gibt der Herausgeber einen kurzen und praxisrelevanten Überblick über die wichtigsten Änderungen auf Grund des Gesetzes zur Erleichterung von Planungsvorhaben für die Innenentwicklung der Städte.

Das Werk ist an alle im Baurecht Tätigen, wie beispielsweise Behörden, Baufirmen, Architekten und Rechtsanwälte gerichtet. Für diese Zielgruppe ist die Aktualität und die kurze Erläuterung der Neuerungen von Interesse.

Abgerundet wird das Werk ein umfangreiches Stichwortverzeichnis.

Der Herausgeber Peter Runkel hat mit dieser Zusammenstellung für den Baurechtspraktiker eine sehr gute Hilfe für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben. Das Buch wird seinem Anspruch gerecht und bietet alle aktuellen Gesetze, die ein „Baurechtler“ benötigt. Die Anschaffung ist schon deswegen unverzichtbar, da aufgrund der zahlreichen Änderungen eine Arbeit mit alten Texten sehr haftungsträchtig ist. Die Anschaffung dieses Nachschlagewerkes kann daher uneingeschränkt zur täglichen Arbeit empfohlen werden. Der 10. Auflage werden sicherlich noch eine Vielzahl weiterer Auflagen folgen.

Dr. Christian Braun, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Rechtsanwälte Braun & Rieske, Leipzig