Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

Kuselit Rezensionen

René Buscher, Anja Theurer, Andreas Meyer, Kerstin Bordt, Meinhard Kirchner - PPP-Projekte für den Mittelstand

Titel: PPP-Projekte für den Mittelstand Cover
Autor: René Buscher, Anja Theurer, Andreas Meyer, Kerstin Bordt, Meinhard Kirchner
Verlag: Bundesanzeiger Verlag
Ort: Köln
Jahr: 2007
Seiten: 208
Preis: 34,80 €
ISBN: 978-3-89817-566-1
Internet: http://www.bundesanzeiger.de/
Rezensent: Moritz, Christian
Quelle: Kuselit Verlag GmbH
Für das Thema „PPP-Projekte“ als Verbandsprüfer sowie ausgewiesene Juristen aus dem Bereich des Bau- und Architektenrechts sowie des Arbeitsrechts gut aufgestellt, haben die Autoren Buscher, Theurer und Meyer ein Buch von außerordentlicher Aktualität vorgelegt.

Ausweislich des Vorworts soll es mit diesem Werk insbesondere den mittelständischen Bauunternehmen aber auch ihren öffentlichen Auftraggebern und den beteiligten Beratern erleichtert werden, die Eigenheiten von PPP-Projekten zu erkennen. Ihnen soll das nötige Rüstzeug zur Identifizierung und Bewältigung von Risiken an die Hand gegeben werden und sie sollen in die Lage versetzt werden, die Bedingungen für das Gelingen der Projekte zu optimieren. Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Diese Zielsetzung ist von Buscher, Theurer und Meyer mit Erfolg verwirklicht worden. Denn das Buch wird seinem Anspruch gerecht und liefert auf 170 Seiten einen praxisorientierten Überblick über alle genannten Punkte.

Im ersten, einführenden Kapitel des Buches wird ein knapper Überblick über den Begriff der Public Private Partnership, das prognostizierte Projektvolumen sowie die (damit verbundenen) Chancen für den Mittelstand gegeben. Schon etwas ausführlicher erweisen sich die hieran anschließenden Ausführungen zu den einzelnen PPP-Modellen (Erwerber-, Leasing-, Vermietungs-, Inhaber-, Contracting-, Konzessions- und Gesellschafts­modell) in Kapitel 2. Augenscheinlich konzentriert sich das im handlichen DIN A5 Format herausgegebene Werk auf die rechtlichen Fragen und hier im Zusammenhang mit Public-Private Partnership Projekten insbesondere auf das Vergabe-, das Gesellschafts-, das Vertrags-, das Arbeits- sowie das Steuerrecht. Aber auch Fragen der Finanzierung  von PPP-Projekten (Kapitel 8) sind erfreulicherweise nicht ausgeklammert worden. Insoweit erfüllt das Werk den Anspruch an Vollständigkeit, auch wenn freilich aufgrund der selbst auferlegten Beschränkung beim Buchumfang einzelne Probleme nur angerissen werden können.

Zu begrüßen ist auch, dass dem Werk eine CD-ROM beigefügt ist, die neben dem Anhang aus dem Printwerk auch einen Normteil (Genossenschaftsgesetz, Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen, GmbH-Gesetz, SOBau, Vergabeordnung, VOB/A, VOB/B, VOF 2006 und VOL/A) enthält.

Für den Praktiker, der sich mit dieser Materie befasst, ohne dabei Wert auf tiefergehende rechtliche Dogmatik zu legen, also genau für die von den Autoren angesprochene Zielgruppe, ist „PPP-Projekte für den Mittelstand“ ohne Einschränkung als Grundlagenausstattung zu empfehlen. Denn wer einen schnellen und präzisen Überblick über die Materie der PPP-Projekte erhalten will, hat mit diesem Werk eine gute Lösung gefunden. Die Darstellungen sind durchweg übersichtlich, und das ausführliche 16-seitige Stichwort­verzeichnis macht die Arbeit mit dem Werk komfortabel und ermöglicht ein effektives Arbeiten bei allen Einzelproblemen, die ohne Umwege auf den Punkt gebracht werden.

Christian Moritz, Partner der Kanzlei MMlaw Rechtsanwälte und Koordinator des Deutsch-Brasilianischen Rechtsverkehrs bei Felsberg e Associados mit Sitz in São Paulo, Brasilien