Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

Kuselit Rezensionen

Erich Schlageter (begr.) - Ratgeber zum Behindertenrecht und sozialen Entschädigungsrecht – KB-Helfer – 2007/2008

Titel: Ratgeber zum Behindertenrecht und sozialen Entschädigungsrecht – KB-Helfer – 2007/2008
Autor: Erich Schlageter (begr.)
Verlag: Richard Boorberg Verlag
Ort: Stuttgart
Jahr: 2007
Seiten: 1256
Preis: 39,80 €
ISBN: 3-415-03777-0
Internet: http://www.boorberg.de/
Rezensent: Schwarz, Axel
Quelle: Kuselit Verlag GmbH

Die Webseite des Bildungsservers [1] beschreibt zu Recht die Behinderung eines Menschen als einen komplexen Prozeß von Ursachen und Folgen, unmittelbaren Auswirkungen, individuellem Schicksal und sozialen Konsequenzen, der sich nur schwer in Definitionen fassen läßt. Ob daraus sozusagen zwangsläufig folgt, dass die Regelungen von Rechten und Leistungen zum Ausgleich behinderungsbedingter Nachteile und zur Förderung von Behinderten auf eine geradezu unüberschaubare Liste verschiedener Gesetze verteilt werden müsse, mag man bezweifeln. Der Zersplitterung des Sozialrechts der Behinderten, der medizinischen und beruflichen Rehabilitation, der schulischen Förderung und aller sonstigen relevanten Rechte konnte durch das das SGB IX (Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen) nur in begrenztem Umfang entgegengewirkt werden. Diese Anmerkung soll nicht die enormen Anstrengungen der bundesdeutschen Politik [2] zur Verbesserung der Lage behinderter Menschen schmälern. Doch produzieren Jahr für Jahr Gerechtigkeitsvorstellungen einerseits und mangelnde Haushaltsmittel andrerseits neue Regelungen, die den Dschungel der Vorschriften immer undurchdringbarer werden lassen.

Der zuverlässige Führer durch diesen Dschungel ist seit jeher der „KB-Helfer“ genannte, von Erich Schlageter begründete, von Karl-Friedrich Ernst, Ltd. Verwaltungsdirektor, Leiter des Integrationsamtes, Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg, und Baldur Morr, Oberverwaltungsrat a.D., Bezirksverbandsvorsitzender und Stellv. Landesvorsitzender, Sozialverband VdK Baden-Württemberg fortgeführte Ratgeber zum Behindertenrecht und sozialen Entschädigungsrecht, jetzt bereits in 53. Jahresausgabe 2007.[3] Es handelt sich bei diesem Werk schlichtweg um den Wegweiser für behinderte Menschen, Kriegsopfer, Wehrdienst- und Zivildienstbeschädigte, Opfer von Gewalttaten und Impfgeschädigte. Die umfangreichen gesetzlichen Änderungen des Vorjahres sind eingearbeitet, wie u.a. das zum 1.8.2006 in Kraft getretene Gesetz zur Fortentwicklung der Grundsicherung für Arbeitssuchende (SGB II) mit den geänderten Vermögensfreibeträgen, der Vermutung eheähnlicher oder lebenspartnerschaftlicher Gemeinschaft, der Verschärfung der Sanktionen für Pflichtverletzungen und vielem mehr.

Das Nachschlagewerk umfasst auf aktuellem Stand alle wichtigen Gesetze, Verordnungen und Verwaltungsvorschriften sowie zahlreiche grundlegende Entscheidungen aus der Sozial- und Verwaltungsgerichtsbarkeit. Neben den einschlägigen Texten u.a

- des SGB I (Allgemeiner Teil),

- des SGB IX (Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen),

- des SGB X (Sozialverwaltungsverfahren) und

- des SGB XI (Soziale Pflegeversicherung) sowie des

- SGB II (Grundsicherung für Arbeitsuchende) und

- des SGB XII (Sozialhilfe)

gibt es auch die darüber hinaus wichtigen Vorschriften wieder, wie z.B.

- das Bundesversorgungsgesetz,

- das Opferentschädigungsgesetz sowie

- ein Auszug aus dem Zivildienstgesetz und dem Soldatenversorgungsgesetz.

Hinzu kommen eine Vielzahl von Auszügen aus den einschlägigen amtlichen Rundschreiben und Richtlinien der Fachministerien, ohne die wesentliche Einzelfragen überhaupt nciht zu entscheiden sind. Besondere Erwähnung verdient der ausführliche Tabellenteil, in dem die verschiedenen Leistungsarten übersichtlich dargestellt sind. Natürlich enthält das Werk auch ein Sachregister, das den Zugang zu allen wesentlichen Stichpunkten ermöglicht. Kapituliert haben die Verfasser (leider) vor der Fundstellenangabe der Rundschreiben und Richtlinien der Fachministerien, die nur noch im Internet zu finden sind.

Als Fazit muss konstatiert werden: Der »Ratgeber zum Behindertenrecht und sozialen Entschädigungsrecht – KB-Helfer« von Ernst Morr des Boorberg-Verlages stellt eine großartige Leistung dar und ist ein unentbehrliches Arbeitswerkzeug für jeden, der mit behinderten Menschen und sozialem Entschädigungsrecht zu tun hat.


- - - - - - - - - - - - - -

[1] http://www.bildungsserver.de/db/mlesen.html?Id=16497

[2] Vgl. Bericht der Bundesregierung über die Lage behinderter Menschen und die Entwicklung ihrer Teilhabe, Deutscher Bundestag, Drucksache 15/4575, 15. Wahlperiode, 16. 12. 2004

[3] Eine Fülle von Informationen bietet auch das Online Handbuch der Arbeitsagentur „Teilhabe durch berufliche Rehabilitation, www.ausbildungberufchancen.de/handbuch/