Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

Kuselit Rezensionen

Malte Müller-Wrede (Hrsg.) - VOL und VOF 2006. Mit CD-Rom

Titel: VOL und VOF 2006. Mit CD-Rom Cover
Autor: Malte Müller-Wrede (Hrsg.)
Verlag: Bundesanzeiger Verlag
Ort: Köln
Jahr: 2006
Seiten: 336
Preis: 29,80 €
ISBN: 3-89817-4816
Internet: http://www.bundesanzeiger.de/
Rezensent: Braun, Christian
Quelle: Kuselit Verlag GmbH

Nach der Bekanntmachung der Neufassung der Verdingungsordnung für Leistungen und für freiberufliche Leistungen im Bundesanzeiger ist nunmehr eine gut lesbare Form der Verdingungsordnungen VOL und VOF 2006 im Bundesanzeiger Verlag erschienen. Der Herausgeber stellt seiner Dokumentation eine kurze Einführung voran, in welcher die Stellung der VOL/A und der VOF in der Struktur des deutschen Vergaberechts näher erläutert wird. Weiterhin gibt der Herausgeber einen kurzen und praxisrelevanten Überblick über die Neuerungen in den abgedruckten Verdingungsordnungen.

Das Werk ist an alle im Vergaberecht Tätigen, wie beispielsweise Vergabestellen, anbietende Unternehmen sowie beratende Unternehmen gerichtet. Für diese Zielgruppe sind insbesondere die Synopsen, in denen die bisher gültige VOL/A und VOF mit der VOL/A und VOF/A – Ausgabe 2006 gegenüber gestellt wird, von großem Interesse. Durch die Synopse wird in übersichtlicher und gut lesbarer Form dem Vergaberechtspraktiker deutlich gemacht, wo er in welcher Form mit welchen Neuerungen rechnen muss.

Abgerundet wird das Werk durch eine CD-ROM, auf welcher die abgedruckten Texte auch in elektronischer Form zur Verfügung gestellt werden und einer Darstellung nützlicher Internet-Adressen.

Auf Grund des vermutlich frühen Redaktionsschlusses konnte die letzte Änderung der VgV (neugefasst durch Bek. v. 11.02.2003 I 169; zul. geänd. durch Art. 1 u. 2 V v. 23.10.2006 I 2334) mit den neuen Schwellenwerten noch nicht berücksichtigt werden. Ein Einlegeblatt mit den neuen Schwellenwerten gem. § 2 VgV könnte dies beheben.

Der Herausgeber Müller-Wrede hat mit dieser Zusammenstellung für den Vergaberechtspraktiker eine sehr gute Hilfe für die tägliche Arbeit an die Hand gegeben. Das Buch wird seinem Anspruch gerecht und liefert einen praxisorientierten Überblick über die Neufassungen. Die Anschaffung ist schon deswegen unverzichtbar, da aufgrund der zahlreichen Änderungen eine Arbeit mit alten Texten sehr haftungsträchtig ist. Die Anschaffung dieses Nachschlagewerkes kann daher uneingeschränkt zur täglichen Arbeit empfohlen werden.

Dr. Christian Braun
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verwaltungsrecht