Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

Kuselit Rezensionen

Günter Jochum, Kay-Thomas Pohl - Nachlasspflegschaft

Titel: Nachlasspflegschaft Cover
Autor: Günter Jochum, Kay-Thomas Pohl
Verlag: Bundesanzeiger Verlag
Ort: Köln
Jahr: 2006
Seiten: 550
Preis: 82,00 €
ISBN: 3-89817-542-1
Internet: http://www.bundesanzeiger.de/
Rezensent: Schippers, Andrea
Quelle: Kuselit Verlag GmbH
Das Praxishandbuch der Rechtsanwälte Jochum/Pohl als erforderliche Grundlagenausstattung der meisten Nachlasspfleger ist endlich in Neuauflage erschienen. Sie erfüllt noch mehr als bereits die vorhergehende Auflage ihren Anspruch an ein Handbuch von Praktikern für Praktiker.
Noch mehr Musterschreiben als schon zuvor erleichtern auch dem neu einsteigenden Nachlasspfleger von Beginn an eine systematische und geordnete Herangehensweise an eine Nachlasspflegschaft.
In zwölf Kapiteln nehmen die Verfasser zu allen möglichen juristischen und tatsächlichen Problemstellungen von der Einleitung bis zur Beendigung der Nachlasspflegschaft Stellung. Insoweit erfüllt das Werk den Anspruch an Vollständigkeit, auch wenn leider nach wie vor einzelne Probleme nur angerissen werden. Lobend zu erwähnen ist an dieser Stelle die Überarbeitung zur Problemstellung „Sterbegelder und Beihilfen“, die ohne wenn und aber die alltägliche Situation und die Rechtslage auf den Punkt bringt. Die Verfasser berücksichtigen dabei insbesondere die neuere Rechtsprechung des Bundessozialgerichts zum Anspruch auf Sterbegelder und nehmen von dem wenig praxisfreundlichen Vorschlag, eine Auszahlung von Sterbegeldern durch Vorleistung von Angehörigen zu erhalten, Abstand.

Die Verfasser führen auch den unerfahrenen Nachlasspfleger durch die Pflegschaft. Die checklistenartige Darstellung ermöglicht eine äußerst strukturierte Vorgehensweise und unterstützt den Nachlasspfleger im Hinblick auf eine richtige und vollständige Abwicklung.

Die Neuauflage berücksichtigt im Kapitel zur Vergütung des Nachlasspflegers das am 1.7.2005 in Kraft getretene Zweite Betreuungsrechtsänderungsgesetz erschöpfend und widmet diesem Themenkomplex dreizehn Seiten mehr als die Vorauflage.
Wer als Praktiker einen schnellen und präzisen Überblick über die Materie der Nachlasspflegschaft erhalten will, hat mit diesem Werk eine gute Lösung gefunden. Die Darstellungen sind durchweg übersichtlich, und das ausführliche und feingliedrige Stichwort- und Musterverzeichnis machen die Arbeit mit dem Werk komfortabel und ermöglichen ein effektives Arbeiten bei allen Einzelproblemen, da diese ohne Umwege auf den Punkt gebracht werden. Das Werk ist jedem Praktiker daher im Ergebnis uneingeschränkt zu empfehlen.
Rechtsanwältin Andrea Schippers, Osnabrück