Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

Kuselit Rezensionen

Fabian Wittreck, Antje Bräunig u.a. - Fälle und Lösungen zum Bayerischen Baurecht

Titel: Fälle und Lösungen zum Bayerischen Baurecht Cover
Autor: Fabian Wittreck, Antje Bräunig u.a.
Verlag: Richard Boorberg Verlag
Ort: Stuttgart
Jahr: 2006
Seiten: 208
Preis: 15,80 €
ISBN: 3-415-03778-9
Internet: http://www.boorberg.de
Rezensent: Jäger, Marc
Quelle: Kuselit Verlag GmbH
Die Fallsammlung „Fälle und Lösungen zum Bayerischen Baurecht“ von Dr. Fabian Wittreck ist eine gelungene Bereicherung des Lehrbuchmarktes - nicht nur in Bayern. Sie umfasst auf insgesamt etwas mehr als 200 Seiten siebzehn Fälle zum bayerischen Baurecht, die grundsätzlich alle auf Examensniveau angesiedelt sind. Die aufgenommenen Fälle decken die unterschiedlichsten Konstellationen baurechtlicher Klausuren ab und scheuen sich dabei auch nicht vor untypischen und daher im Examen durchaus beliebten Aufhängern. In diesem Sinne sind auf prozessualer Seite, etwa im Bereich des bayerischen Verfassungsprozessrecht, des einstweiligen Rechtsschutzes oder der Rechtsbehelfe gegen Vergleiche, einige herausfordernde Besonderheiten eingebaut. Gleiches gilt für den materiellen Gehalt der Fälle, der sich nicht nur auf das Baurecht im engeren Sinne beschränkt, sondern zugleich auch ergänzende Gebiete aus dem öffentlichen Recht, wie etwa das Wasser- und Immissionsschutzrecht, bereits in die Fallbearbeitung einbindet, auch wenn diese in ihrem Kern erst im Assessorexamen maßgeblicher Prüfungsbestandteil werden. Die Bearbeitung der Fälle entspricht dabei durchaus einem realen Fallbearbeitungsniveau in der bayerischen Examensklausur. Die Lösungsskizzen und Formulierungsvorschläge werden durch ergänzende Hinweise aufbereitet und vertieft. Die Struktur des Buches wird abgerundet durch eine kurze einleitende Abhandlung über aktuelle Entwicklungen im Baurecht, die allerdings mehr eine Sammlung von Vertiefungshinweisen als eine eigenständige Darstellung bietet. Dies ändert jedoch nichts an dem Nutzen einer solchen Übersicht gerade für den Leser, der die Entwicklungen im Baurecht und in der nachfolgenden Sekundärliteratur nicht permanent verfolgt. Eine Gesamtübersicht der Fälle anhand von Kurzgliederungen, die ein schnelles Repetieren der Fälle, aber auch das Auffinden einzelner fallspezifisch aufbereiteter Problemlagen unkompliziert ermöglicht, schließt das Buch ab. Die Fallsammlung besticht neben dem bereits erwähnten übergreifenden Konzept auch durch ihre Aktualität. Die dargestellten Fälle basieren vor allem auf aktuellen Entscheidungen der relevanten Ober- und Instanzgerichte. Dabei werden aber auch die notwendigen und im Examen immer wiederkehrenden Klassiker des (bayerischen) Baurechts nicht vernachlässigt. Auf diese Weise ist eine hohe Examensrelevanz sowohl mit Blick auf konservative, wie auch tagesaktuell arbeitende Aufgabenersteller gewährleistet. Im Ergebnis kann die vorliegende Fallsammlung ein richtiges Lehrbuch zum Baurecht nicht ersetzen. Gerade mit Blick auf die strukturellen Zusammenhänge und die systematische Vertiefung des Lehrstoffes muss insoweit auf die Darstellungsmöglichkeiten eines Lehrbuches immer ergänzend zurückgegriffen werden. Als Fazit läßt sich festhalten, dass das vorliegende Werk als überaus gelungen und nützlich anzusehen ist und insoweit ein wesentlicher Baustein im Rahmen der Vorbereitung auf das bayerische Referendarsexamen im Baurecht sein kann. Es ist dem interessierten Leser zu empfehlen.

Der Autor der Rezension ist Akademischer Rat am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Sicherheitsrecht und Internetrecht von Prof. Dr. Dirk Heckmann an der Universität Passau