Titel
Dialog schliessen

Bitte warten
Daten werden geladen...

 

Besoldungstabellen für Landesbeamte und Kommunalbeamte in Baden-Württemberg
(einschließlich Landräten, Bürgermeistern, Beigeordneten) mit den Erhöhungen für 2015 und 2016 Stand: Juli 2015
begründet von Gerhard Müller, Landrat a.D., und Erwin Beck, Regierungs-direktor a.D., fortgesetzt von Gerald Ludy, Professor für Öffentliches Dienstrecht, Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigs-burg
erschienen im Richard Boorberg Verlag GmbH & Co KG;

2015, 47. Auflage, 116 Seiten, € 19,80
– nach jeder Besoldungserhöhung neu –
edition moll
ISBN 978-3-415-05626-8
Mit dem im Juli 2015 verabschiedeten Gesetz über die Anpassung von Dienst- und Versorgungsbezügen wurde das Ergebnis der Tarifeinigung bezüglich der Besoldungsgruppen bis einschließlich A 9 sowie der Anwär-ter zeit- und inhaltsgleich, bezüglich der übrigen Besoldungsgruppen in-haltsgleich, jedoch zeitlich verschoben, auf die Beamten, Richter, Versor-gungsempfänger und Empfänger von Alters- und Hinterbliebenengeld über-tragen.
Die Besoldung und Versorgung wurde im ersten Schritt linear um 1,9 Pro-zent erhöht. Die Anwärtergrundbeträge steigen um 30 Euro. Für die Besol-dungsgruppen bis A 9 und die Anwärter gilt die Erhöhung rückwirkend zum 1. März 2015, für die Besoldungsgruppen A 10 und A 11 zum 1. Juli 2015 sowie für die übrigen Besoldungsgruppen zum 1. November 2015. In einem zweiten Schritt kommt es zu einer linearen Erhöhung von 2,1 Prozent. Ebenso steigen die Anwärtergrundbeträge um weitere 30 Euro. Diese Er-höhung wirkt sich für die Besoldungsgruppen bis A 9 und die Anwärter zum 1. März 2016, für die Besoldungsgruppen A 10 und A 11 zum 1. Juli 2016 sowie für die übrigen Besoldungsgruppen zum 1. November 2016 aus.
Die aktualisierte Broschüre enthält die neuen Tabellen und erläutert das Anpassungsgesetz 2015/2016. Eine vorangestellte Einführung gibt einen Überblick über die Entwicklung der Besoldungshöhen und grundlegende Informationen zur Besoldung und zu den Tabellen.

Zurück